Donnerstag, 29. November 2007

... auch ein Meister aus Deutschland

"Sich als Rollentrottel verhalten, dies aber bitte von Herzen – ist dies nicht tatsächlich auch die Disposition des postmodern-neoliberalen Subjekts, das sich marktgängig-flexibel verhalten und dies auch noch genießen soll? Und das daraufhin gerade nicht mehr "authentisch", sondern nur noch in starren zitathaften Referenzgesichtsausdrücken reagieren kann ("Das charmante Schwein Clark Gable" bei Benno Fürmann, "Die selbstbewusste Karrierefrau Anne Will" bei Jessica Schwarz)?"

Antwort

auf attac-d:

was heisst imbizil? Das Wort kenne ich nicht. Kenne ich nicht trotz meines ständigen Bemühens, immer weiser zu werden, welches du ja ehrfürchtig mit der Anspielung auf mein Alter umschrieben hast. Du hast Recht, ich gehöre zu den Frauen, die in das Alter gekommen sind. In das Alter, in dem man sich endlich dazu durchringen kann, marsmobilen Muskelpanzern Bücher und Geschenkgutsscheine beim ehemaligen Krisenmanager für konkursbedrohte Unternehmen und heutigem Tantra-Lehrer Elmar Zadra zu schenken. Das hilft dann hoffentlich, Gefühle auf den Punkt zu bringen.

Derart frei geworden vom eigenen Charakterpanzer soll mancher schon den einen oder anderen Stellvertreterkrieg aufgegeben haben wie beispielsweise dem Kampf um die Reinhaltung der deutschen Sprache. Oder die Identifizierung mit den ewigen Opfern, wozu die Palästinenser des öfteren herhalten müssen. Auf solche Freunde könnte ich persönlich jedenfalls verzichten und würde ihnen stattdessen vielleicht lieber einen Gutschein schicken. Siehe oben.


Dass die Israelis nicht zum Jagen getragen werden müssen von ihren Freunden, seien sie nun echt oder falsch, ist klar. Wer Vernichtung will, soll Vernichtung bekommen. Oder aber einen eingezäunten gläsernen Laufstall mit intensiver psychologischer Behandlung.

Doch keine Sorge: Da kommen bestimmt keine Leute rein, die nur ab und zu der Hafer sticht. Schließlich dürfen und sollen wahre Freunde ja auch kritisieren. Nicht wahr?



und:


... Ehrenwerte Entschuldigungen, die der Liste sicher gut tun, denn Wut, vor allem aber instrumentalisierte Wut, ist destruktiv.


Allerdings kotze ich trotzdem gerade. Zum Glück gibt es jedoch viele Mittel gegen Übelkeit. Zum Beispiel eines gegen die falschen Freunde. Denn nicht überall, wo Freund, oder sollte ich besser sagen, ein Freund Israels, draufsteht, ist auch ein Freund drin. Aber bei Wikipedia finden sicher auch Anfänger des Voodoo-Writing den Begriff "False-Flag-Operation".



So, und nun geht Urmel wieder vom Eis und spielt demnächst wieder mit Murmeln aus dem Glashaus im Glashaus. Denn ein bisschen gläsern sind wir ja alle ...

Zufallsbild

roterSchuhoffen

Contact

Astrid Haarland M.A. Politologin - Soziale Kunst- und Ausstellungsmacherin - Commander/ISLA - a.haarland(at)googlemail.com - Choose safe communication ... ;-)

Suche

 

Comment History

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB