Samstag, 3. November 2007

Misogynie -

Die Geschichte des Frauenhasses


... Wie ist die subtile wie gewalttätige Unterdrückung einer Hälfte der Menschheit durch deren andere Hälfte zu erklären? Der irische Autor und BBC-Journalist Jack Holland verfolgt die frauenfeindliche Grundhaltung des Abendlandes zurück bis zu ihren Wurzeln in Philosophie und Christentum. Er zeigt, wie männliche Denker und Schriftsteller von Platon und Aristoteles bis Rousseau und Weininger die aberwitzigsten Begründungen für ihre Theorie der naturgegebenen Minderwertigkeit der Frau geliefert haben. Und er zeigt, warum Frauen oft entweder als Heilige in den Himmel gehoben oder als Hure in den Schmutz getreten werden und wie sich dieses Frauenbild bis in unsere populäre Alltagskultur gerettet hat.

Jack Holland "Misogynie. Die Geschichte des Frauenhasses". Deutsche Erstausgabe. Deutsch von Waltraud Götting. Mit einem Nachwort von Marlene Streeruwitz. Ca. 350 Seiten. Fester Einband.

Trackback URL:
http://morgaine.twoday.net/stories/4409701/modTrackback

Zufallsbild

engel

Contact

Astrid Haarland M.A. Politologin - Soziale Kunst- und Ausstellungsmacherin - Commander/ISLA - a.haarland(at)googlemail.com - Choose safe communication ... ;-)

Suche

 

Comment History

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB