Montag, 1. Oktober 2007

Engel-Helfer

Er sei ein Engel, der ihr helfe, sie hochzuheben. Selbstverständlich, nachdem er sie vorher sehr tief heruntergezogen hatte. Als sie sich abwendet, ruft er nachts an, schickt Buchstabenkombinationen einer Truppe, in der er angeblich Mitglied war und erzählt, dass er viele Jahre lang die Tötungslizenz hatte. Nun ist er ein Fall für die Security des Unternehmens und meiner Ansicht nach erst recht für die Psychiatrie.

Dass Engel auch in der rechten Esoterik-Szene in Mode gekommen sind, erkläre ich ihr später. Oft aufgrund von mangelndem Wissen, Bildung oder Selbstbewusstsein übernehmen Frauen dieses Modell einer rigiden Spaltung in Gut und Böse aus den patriarchalen Religionen. Mit Hilfe von mythischen Figuren wie Engeln und Hexen werden Frauen damit reduziert auf ein tumbes Schema, welches wir auch in der Marienverehrung finden. Wer sich auf die Seite der Guten, der Engel begibt, wird mit Aufwertung, Verehrung und Macht gelockt. Andere Frauen, die sich nicht dieser patriarchalen Spaltung unterwerfen wollen, werden abgewertet und bekämpft. Ein ideales Einfallstor für rechte Rattenfänger in der weiblich dominierten Esoterik-Szene.

Trackback URL:
//morgaine.twoday.net/stories/4308453/modTrackback

Zufallsbild

weisserose1

Contact

Astrid Haarland M.A. Politologin - Soziale Kunst- und Ausstellungsmacherin - Commander/ISLA - a.haarland(at)googlemail.com - Choose safe communication ... ;-)

Suche

 

Comment History

Credits