Sonntag, 11. September 2005

Die Argumentation rechter Psychosekten

Ein weiterer Kommentar von mir im Blog "Demokratie und Alltag":

Und ich fordere Sie auf, Ihre Argumentation dahingehend zu überprüfen, inwieweit Sie mit unzulässig verallgemeinernden, psychologisierenden Argumenten den Faschisten nicht nur in BlogLand Futter bieten.

Die Opfer von Gewaltherrschaft werden durch diese missbräuchliche Nutzung der Psychologie, der sich übrigens gerne auch rechte Psychosekten wie der VPM sowie ideologische Wanderer wie Horst Mahler bedienen, nicht nur verhöhnt und stigmatisiert, mit Hilfe dieser Argumentation ließe sich auch ein erneutes Terror-Regime rechtfertigen, das die Opfer - und da können Sie sehr sicher sein - dieses Mal nicht mehr als Opfer hinnehmen werden.

Sie können diesen Kommentar jetzt gerne wieder löschen. Ich werde ihn in meinem Blog veröffentlichen und auf Ihr Blog - nicht nur heute - verlinken.

Morgaine
(Astrid Haarland)

Trackback URL:
//morgaine.twoday.net/stories/965730/modTrackback

Zufallsbild

spiderwoman

Contact

Astrid Haarland M.A. Politologin - Soziale Kunst- und Ausstellungsmacherin - Commander/ISLA - a.haarland(at)googlemail.com - Choose safe communication ... ;-)

Suche

 

Comment History

Credits